Präambel

Die

2beGROUP s.r.o.
mit der Firmennummer 45 414 092,
mit dem Sitz in Kopčianska 14,
SK - 851 01 Bratislava,


und

INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o.
mit der Firmennummer 46 916 121,
mit dem Sitz in Kopčianska 14,
SK - 851 01 Bratislava,

bieten auf der Website www.ALPINRESORTS.com:

  1. die Vermittlung von
    1. Mietverträgen von Wintersportgeräten (Verleih),
    2. Verträge zur Erteilung von Unterricht in Schischulen
    3. Serviceverträge für folgende Zusatzprodukte:
      1. Depot für Skier/Board und Schuhe. Priority check in, Modelwechsel
      2. Liftkarten (nur als Zusatzprodukt bei Skiverleih- und Skikursbuchung)
      3. Verleih von Skibekleidung
    4. Stornoabsicherung (ALPINFLEXI)
    5. Risikobeitritt –(ALPINGUARANTY) im Falle von Beschädigung, Bruch oder Diebstahl von gemieteter Ausrüstung

sowie

2bePublished Internet Services GmbH
Haus am Bahnhof, Bahnhofstraße 65
CH - 8500 Frauenfeld

in Zusammenarbeit mit der

EUROPÄISCHE REISEVERSICHERUNG AG
St. Alban-Anlage 56
CH - 4052 Basel

  1. die Vermittlung von
    1. ALPINSAFETY / ALPINSAFETY PLUS (SOS-Schutz für Wintersport)

Die Buchung über die Website www.ALPINRESORTS.com setzt die Zustimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) voraus, die nachfolgend erläutert werden.

  • Geschlechtsneutrale Formulierungen

    Im Interesse der Lesefreundlichkeit werden auf unserer Website geschlechtsunspezifische Termini verwendet: Die Bezeichnung Kunde, etc. bezieht jeweils die weibliche Form mit ein.

  • Zeitangaben

    entsprechen der in der Slowakei gültigen Zeitzone.

  • Werktage

    Als Werktage im Sinne dieser AGB gelten die Kalendertage Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag. Die Kalendertage Samstag und Sonntag sowie staatlich anerkannte allgemeine Feiertage in den Ländern der jeweiligen Leistungserbringer (Schiverleihshop, Schischule, etc.) sind keine Werktage.

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Teil - Bestimmungen zur Vermittlungstätigkeit

    2beGROUP s.r.o. unterhält ein webbasiertes Buchungssystem, welches auf der Website www.ALPINRESORTS.com ausgeübt wird. 2beGROUP s.r.o. tritt ausschließlich als Vermittler auf. 2beGROUP s.r.o. verleiht selbst weder Wintersportausrüstung und erbringt auch keine anderen Leistungen als jene, die oben in der Präambel dieser AGB´s aufgezählt sind. Im Falle einer Buchung kommt der Vertrag ausschließlich zwischen dem buchenden Kunden und dem jeweiligen Anbieter (Wintersportartikelverleih, Skischule, Bergbahn etc.) zustande. 2beGROUP s.r.o. handelt im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Anbieters. Die nachfolgenden Bedingungen gelten daher ausschließlich für die Vermittlungstätigkeit.

    nach oben

    • 1.1. Leistung von 2beGROUP s.r.o.

      Die Buchung auf www.ALPINRESORTS.com basiert auf einer verschlüsselten SSL (Secure Socket Layer) Verbindung. Dadurch soll eine sichere Verbindung zwischen dem Browser des Kunden und dem Buchungssystem auf www.ALPINRESORTS.com hergestellt werden. www.ALPINRESORTS.com beinhaltet die Darstellung und Buchbarkeit von Wintersportgeräten des jeweiligen Schiverleihshops mit Zusatzprodukten bzw. die Kursangebote von Skischulen sowie ein Liftkartenangebot in Verbindung mit Skiverleih- und Skikursbuchungen in ausgewählten Skigebieten. Mit dem Ausfüllen der Informationsfelder und dem Abschluss des Buchungsvorganges ist der Kunde an die Bestellung gebunden. Durch die Weiterleitung der Bestellung an den jeweiligen Anbieter wird die Vermittlungsleistung durch die 2beGROUP s.r.o. an den jeweiligen Anbieter erbracht. Die vertragliche Verpflichtung seitens 2beGROUP s.r.o. beschränkt sich auf die Vermittlung des gewünschten Vertrages.

      nach oben

    • 1.2. Preise

      Die Preise für die Miete von Wintersportartikel, Skikursen und Zusatzprodukten scheinen im zweiten Abschnitt des Buchungsvorganges auf. Ein Abbruch des Buchungsvorganges ist zu diesem Zeitpunkt jedenfalls möglich. Die Preise verstehen sich inklusive aller zum Zeitpunkt der Buchung geltenden Steuern und Abgaben. Die Preisgestaltung liegt in den Händen der jeweiligen Anbieter und wird 2beGROUP s.r.o. von diesen zur Verfügung gestellt. Regionale Preisschwankungen sind daher möglich und 2beGROUP s.r.o. hat auf diese keinen Einfluss.

      Der Preis wird grundsätzlich in Euro abgebucht. 2beGROUP s.r.o. ist aber bemüht, dem Kunden auch die Möglichkeit der Abbuchung in GBP, CHF oder USD zum tagesaktuellen Wechselkurs anzubieten. Dazu muss der Kunden die gewünschte Währung beim Buchungsvorgang auswählen. 2beGROUP s.r.o. übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit des Wechselkurses. Allfällige Bankspesen sowie Wechselkursschwankungen zum Abbuchungszeitpunkt gehen ausschließlich zu Lasten des Kunden.

      nach oben

    • 1.3. Gegenleistung des Kunden für die Vermittlungstätigkeit von 2beGROUP s.r.o.

      Als Gegenleistung für die Vermittlungstätigkeit der 2beGROUP s.r.o. stimmt der Kunde ausdrücklich zu, dass seine persönlichen Daten zu Werbezwecken im Sinne Punkt 1.3. /nächster Absatz sowie in der Datenschutzerklärung im Details nachlesbar- verwendet werden können. Gegebenenfalls fällt zudem eine Buchungspauschale zwischen € 1,- und € 5,- (bzw. in Höhe des Fremdwährungsäquivalents) an, die im Buchungsprozess deutlich als solche ausgewiesen wird. Die genaue Höhe der Buchungspauschale ist abhängig vom Auftragsvolumen und errechnet sich wie folgt:

      • €1,- bei Buchungen bis €30,-
      • €1,50 bei Buchungen zwischen €30,01 und €50,-
      • €2,- bei Buchungen zwischen €50,01 und €100,-
      • €2,50 bei Buchungen zwischen €100,01 und €150,-
      • €3,- bei Buchungen zwischen €150,01 und €200,-
      • €3,50 bei Buchungen zwischen €200,01 und €250,-
      • €4,- bei Buchungen zwischen €250,01 und €300,-
      • €4,50 bei Buchungen zwischen €300,01 und €350,-
      • €5,- bei Buchungen über €350,-

      Die Buchungspauschale wird im Falle der Stornierung nicht erstattet. 2beGROUP s.r.o. behält sich das Recht vor, die Buchungspauschale zu verändern oder auch teilweise, zeitlich begrenzt oder gänzlich zu erlassen.

      Um die Vermittlungsleistung von 2beGROUP s.r.o. in Anspruch nehmen zu können, dient 2beGROUP s.r.o. die Kenntnis der persönlichen Daten des Kunden (Vorname, Nachname, Email-Adresse, Telefonnummer, Wohnsitzland). Diese persönlichen Daten verwendet 2beGROUP s.r.o. zur Bewerbung via Newsletter-Werbung und Weitervermarktung (Remarketing) via Cookies. Mithilfe von Cookies (Erklärung in der Datenschutzerklärung) zu Marketingzwecken kann 2beGROUP s.r.o. im World Wide Web auf Webseiten, bei denen 2beGROUP s.r.o. als Werbepartner aktiv ist, den Kunden als www.ALPINRESORTS.com Nutzer erkennen und gezielt Aktionen und Produkte bewerben.

      nach oben

    • 1.4. Rabatte

      Im Falle der Buchung unter Verwendung eines Aktionscodes (Promotion Codes) oder eines anderen von 2beGROUP s.r.o. oder des jeweiligen Anbieters zur Verfügung gestellten Rabattsystems gelten zum Schutz der jeweiligen Anbieter für Buchungen in den jeweiligen Ländern folgende landesbezogene Höchstgrenzen eines Nachlasses:

      • Frankreich maximal Rabatt 60%
      • Andorra maximal Rabatt 40%
      • Italien maximal Rabatt 40%
      • Österreich maximal Rabatt 45%
      • Tschechische Republik maximal Rabatt 45%
      • Bulgarien maximal Rabatt 45%
      • Deutschland maximal Rabatt 40%
      • Schweiz maximal Rabatt 45%
      • Slowakei 45%

      2beGROUP s.r.o. behält sich das Recht vor, eine abgeschlossene Buchung binnen 3 Tagen zu widerrufen, sollte ein Rabatt eine dieser Höchstgrenzen übersteigen.

      Die Ursache einer allfälligen Überschreitung dieser Rabatthöchstgrenzen kann ausschließlich an einem Datenübertragungsfehler liegen und kann somit nicht gewollter Vertragsbestandteil werden.

      nach oben

    • 1.5. Bezahlung

      Der Preis kann mittels Kreditkarte, PayPal oder je nach Land mit den von 2beGROUP s.r.o. akzeptierten Zahlungsmitteln entrichtet werden.

      Die Abwicklung der Zahlung erfolgt über den externen Zahlungsanbieter Six Payment Services (Europe) S.A. Als PCI DSS zertifiziertes Unternehmen speichert 2beGROUP s.r.o. keine Zahlungsdaten bei sich ab. Es gibt zwei Möglichkeiten der Bezahlung, die jedoch der Zustimmung des Anbieters/Leistungserbringers (z. B. Verleihshop) unterliegen und somit nicht allumfänglich von 2beGROUP s.r.o. zur Verfügung gestellt werden können:

      1. 100% Online Bezahlung: In diesem Fall wird die gesamte Buchungssumme bei der online Buchung bezahlt (Vollzahlungsbuchung);
      2. 35% Online Bezahlung: In diesem Fall wird 35% der Schiverleihproduktsumme bei der online Buchung bezahlt. Die Restsumme scheint auf der Buchungsbestätigung auf und ist direkt vor Ort an den jeweiligen Vertragspartner zu bezahlen (Anzahlungsbuchung). Ausgenommen von der Anzahlung sind Liftkarten, Bekleidungsverleih, ALPINFLEXI, ALPINGUARANTY und ALPINSAFETY sowie ALPINSAFETY PLUS – diese sind in der Anzahlungssumme immer mit 100% enthalten.

      Für den Fall späterer Nachbuchungen durch den Kunden ist 2beGROUP s.r.o. berechtigt, den durch die Nachbuchung entstandenen höheren Betrag über den Zahlungsanbieter der 2beGROUP s.r.o. einziehen zu lassen bzw. das Kreditkartenkonto des Kunden zu belasten. Bei Buchungen mit Zahlungsarten, die eine nachträgliche Belastung nicht zulassen, muss eine neue Buchung generiert werden. Die ursprüngliche Buchung wird umgehend storniert und der Betrag abzüglich der zuvor eingehobenen Buchungspauschale zurückerstattet. Bei einer Nachbuchung mit höherem Buchungsbetrag verzichtet 2beGROUP s.r.o. auf die Buchungspauschale der ursprünglichen Buchung.

      Ggf. durch Zahlung entstehende Gebühren (Bankprovisionen, wechselkursgebundene Bankgebühren, usw.) gehen ausschließlich zu Lasten des Buchenden.

      nach oben

    • 1.6. Buchungsbestätigung (Voucher)

      Mit Abschluss der Buchung bestätigt der Kunde die Richtigkeit seiner persönlichen Daten. Die vom Kunden getätigte Buchung erlangt mit der Online Bezahlung und dem Erhalt der Buchungsbestätigung (Voucher) sowie einer Zahlungsbestätigung Gültigkeit.

      Der Kunde ist verpflichtet, die ihm per Email zugestellte Buchungsbestätigung unverzüglich auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Abweichungen in der Buchungsbestätigung zur gewünschten Buchung sind 2beGROUP s.r.o. umgehend mitzuteilen. Schäden, die 2beGROUP s.r.o. durch die Angabe unrichtiger oder unvollständiger Daten (z.B. unrichtiges Geburtsdatum) entstehen, sind vom Kunden zu ersetzen.

      Die auf der Buchungsbestätigung ersichtlichen Daten des Anbieters werden 2beGROUP s.r.o. von den Anbietern zur Verfügung gestellt.

      Weder die Buchungsbestätigung (Voucher) noch die Zahlungsbestätigung ist eine Rechnung. Für die Ausstellung einer Rechnung ist ausschließlich der jeweilige Anbieter zu kontaktieren.

      nach oben

    • 1.7. Sonderbestimmungen zum Skiverleih/Skischule

      • 1.7.1. Abholung und Rückgabe der Ausrüstung/Beginn und Ende des Kurses

        Der Kunde hat im Verleihshop und in der Skischule einen amtlichen Lichtbildausweis (z.B. Reisepass, Personalausweis oder Führerschein) sowie seine Buchungsbestätigung (Voucher) vorzulegen (auf Wunsch des Leistungserbringers in ausgedruckter Form) und erklärt sich einverstanden, dass vom amtlichen Lichtbildausweis eine Kopie angefertigt wird. Die Abholung der Ausrüstung kann grundsätzlich in Frankreich ab 16:00 Uhr und in den restlichen Ländern ab 15:30 Uhr am Vortag des ersten Miettages bis 10:00 Uhr des ersten Miettages im jeweiligen Verleihshop erfolgen. Bitte beachten Sie, dass Abweichungen möglich sind. Diese sind während des Buchungsvorganges und auf der Buchungsbestätigung ersichtlich.

        Im Falle einer verspäteten Abholung/Skikursantritt hat sich der Kunde mit dem jeweiligen Anbieter ins Einvernehmen zu setzen.

        2beGROUP s.r.o. kann als Vermittler grundsätzlich nur mit schriftlicher Zustimmung des Anbieters eine Rückerstattung oder Teilrückerstattung durchführen. Die Übermittlung der schriftlichen Bestätigung des Anbieters durch den Kunden an 2beGROUP s.r.o. ist unbedingt erforderlich. Hat der Kunde bei seiner Buchung jedoch ALPINSAFETY PLUS (4.2. dieser AGB´s) gewählt und ist ein Versicherungsfall gemäß der AGB´s der Europäischen Reiseversicherung AG eingetreten, dann ist eine Rückerstattung bei der Europäischen Reiseversicherung AG anzufordern.

        Gleiches gilt, wenn der Kunde auf die Erfüllung des Vertrages frühzeitig verzichtet (Rückgabe des Schiverleihmaterials vor Ende des Mietzeitraumes, Abbruch des Skikurses vor Kursende aus diversen Gründen, etc.). 2beGROUP s.r.o. kann als Vermittler grundsätzlich nur mit schriftlicher Zustimmung des Anbieters eine Rückerstattung oder Teilrückerstattung durchführen. Die Übermittlung der schriftlichen Bestätigung des Anbieters durch den Kunden an 2beGROUP s.r.o. ist unbedingt erforderlich.

        Die Rückgabe der Ausrüstung hat am letzten Tag der Mietperiode vor Geschäftsschluss im Schiverleihshop zu erfolgen. Der Kunde hat sich über die Ladenschlusszeiten selbst zu informieren. Im Falle einer längeren Inanspruchnahme der Ausrüstung wird die Differenz zwischen der tatsächlich in Anspruch genommenen Mietdauer und der reservierten bzw. bezahlten Mietdauer zu den vor Ort üblichen Mietpreisen (ohne Onlinerabatt) berechnet und ist direkt vor Ort im Schiverleihshop zu bezahlen. Falls die gemietete Ausrüstung oder Teile davon nicht fristgerecht zurückgestellt werden, muss der Kunde mit der Verrechnung einer Nachgebühr rechnen.

        Erfüllungsort ist der Standort des Schiverleihshops, bei welchem die gemieteten Wintersportgeräte angemietet wurden.

        nach oben

      • 1.7.2. Umtausch des Schiverleihmaterials

        Ein Umtausch des gemieteten Schiverleihmaterials vor dem ersten Miettag (sofern dies die Buchungsvorlaufzeit des Anbieters erlaubt) in eine höhere Qualitätskategorie ist unter sinngemäßer Anwendung dieser AGB`s möglich, wobei 2beGROUP s.r.o. diesfalls berechtigt ist, den durch die Umbuchung entstandenen Mehrbetrag einzuheben (siehe Punkt 1.5.). Ein Umtausch des gemieteten Schiverleihmaterials am ersten Miettag oder danach in eine höhere Qualitätskategorie ist nur auf Grundlage der Bedingungen des Schiverleihshops vor Ort möglich. Bei einem Umtausch in eine niedrigere Qualitätskategorie wird von 2beGROUP s.r.o. kein Geld zurückerstattet. Allfällige anderslautende Vereinbarungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden bleiben hiervon unberührt.

        nach oben

      • 1.7.3. Gebrauch

        Der Kunde ist für das gemietete Schiverleihmaterial voll verantwortlich und hat dieses entsprechend seiner Funktion und Einsatzbedingungen pfleglich zu benützen. Weist das Schiverleihmaterial bereits bei der Übergabe Schäden auf, so kann der Kunde bei Mietantritt Austausch vom jeweiligen Anbieter verlangen. Die Weitergabe der Ausrüstung an Dritte ist nicht gestattet. 2beGROUP s.r.o. weist ausdrücklich auf die Risiken im Zusammenhang mit der Skibindungseinstellung bei unautorisiertem Tausch der Skier hin. Das größte Risiko bei der Einstellung der Skibindung besteht darin, dass sich die Bindung im Falle eines Sturzes nicht löst.

        Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass das Schiverleihmaterial so verwahrt wird, dass eine Verwechslung oder ein Diebstahl verhindert wird. Das gemietete Schiverleihmaterial ist nicht versichert. Bei Bruch, Beschädigung, Diebstahl und außergewöhnlicher Abnützung an dem gemieteten Schiverleihmaterial haftet daher der Kunde gegenüber dem Schiverleihshop für die Reparaturkosten bzw. den Zeitwert.

        Durch Auswahl von ALPINGUARANTY (Risikobeitritt durch INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o.) während des Buchungsvorganges kann sich der Kunde vor nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden (Bruch, Beschädigung, Diebstahl) schützen (siehe 3. Teil dieser AGB´s).

        nach oben

      • 1.7.4. Beschwerden

        Leistungsmängel die während der Mietdauer bzw. Kursdauer entstehen, müssen so schnell wie möglich vor Ort an den jeweiligen Leistungserbringer (Schiverleihshop, Schischule, etc.) angezeigt werden, um eine zeitnahe Lösung herbeiführen zu können. Die Unterlassung dieser Mitteilung kann dem Kunden als Mitverschulden angerechnet werden und insofern seine eventuellen Ersatzansprüche schmälern.

        Leistungsmängel können während der Mietdauer bzw. Kursdauer (nicht danach) an den Kundensupport der 2beGROUP s.r.o. kommuniziert werden. Das Kundensupport Team unterstützt gern mit dem Ziel eine Beseitigung des Leistungsmangels herbeizuführen.

        Bitte kontaktieren Sie unseren Kundensupport per E-Mail: info@alpinresorts.com oder wenden Sie sich telefonisch an unsere Hotline- die länderspezifischen Rufnummern finden Sie auf www.ALPINRESORTS.com

      nach oben

    • 1.8. Gerichtsstand

      Für alle Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit oder in Bezug auf Online-Buchungen auf www.ALPINRESORTS.com gilt ausschließlich Slowakisches Recht. Zuständig ist das sachlich in Betracht kommende Bezirksgericht Bratislava I.

      nach oben


    • 2. Teil - Stornierung (Widerrufsrecht, Stornierung, Rücktritt, Vermeidung von Stornogebühren)


      • 2.1. Kein Widerrufsrecht nach Verbraucherrechterichtlinie 2011/83/EU:

        Nach Richtlinie Nr. 2011/83/EU des Europäischen Parlaments und des Rates (im folgenden nur „Verbraucherrechterichtlinie“) hat der Verbraucher das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag ab dem Tag des Vertragsabschlusses zu widerrufen.

        Der Verbraucher hat aber kein Widerrufsrecht bei Fernabsatz- oder außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen für Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Mietwagen, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, sofern für die Vertragserfüllung durch den Unternehmer ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum vertraglich vorgesehen ist (Art. 16 lit l Richtlinie 2011/83/EU).

        Wir weisen darauf hin, dass bei Verträgen, die unter diesen AGB´s abgeschlossen werden, kein allgemeines gesetzliches Widerrufsrecht besteht.

        2beGROUP s.r.o. agiert als Vermittler von etwa eintausend Shops und Schischulen in nunmehr zehn Ländern und harmonisiert im Kundeninteresse die in den nächsten Punkten beschriebenen allgemein gültigen Stornierungs- und Rücktrittsmöglichkeiten zwischen den Anbietern und den Konsumenten unter den genannten Voraussetzungen (2.2.) Sowohl Stornierungen als auch Buchungsänderungen erlangen erst nach der neuerlichen Zusendung der entsprechenden Bestätigung (Voucher) Gültigkeit.

        Eine gegebenenfalls einbehaltene Buchungspauschale wird nicht storniert.

        nach oben

      • 2.2. Stornierung bis zum ersten Tag der Buchungsperiode (Skiverleih und Zusatzprodukte, Schischule) – ausgenommen LIFTKARTEN und SKIBEKLEIDUNGSVERLEIH

        Der erste Tag der Buchungsperiode ist bei Skiverleihbuchungen der erste Tag des Mietzeitraums und bei Skischulbuchungen der erste Tag des Skikurses.

        Eine Stornierung der Buchung hat schriftlich zu erfolgen und ist bis zum ersten Tag der Buchungsperiode, zu folgenden Bedingungen möglich:

        Erfolgt die Stornierung bis 10 Werktage vor dem ersten Tag der Buchungsperiode, wird eine Stornogebühr von 15% des Buchungspreises einbehalten.

        Erfolgt die Stornierung 9 - 3 Werktage vor dem ersten Tag der Buchungsperiode wird eine Stornogebühr von 25% des Buchungspreises einbehalten.

        Erfolgt die Stornierung 2 oder 1 Werktag bis spätestens 15:00 Uhr vor dem ersten Tag der Buchungsperiode wird eine Stornogebühr von 35% des Buchungspreises als Stornogebühr einbehalten. Danach unterliegt die Stornierung den Bedingungen gemäß Punkt 2.3.

        Die Stornogebühr kann durch Vorauszahlung eines Reugeldes (ALPINFLEXI – gilt für Stornierungen vor dem ersten Miettag) vermieden werden (siehe Punkt 2.7.)

        nach oben

      • 2.3. Stornierung ab dem ersten Tag der Buchungsperiode Skiverleih, Skischule und Zusatzprodukte (AUSGENOMMEN LIFTKARTEN)

        Erfolgt die Stornierung am ersten Tag der Buchungsperiode oder danach wird eine Stornogebühr von 100% des gebuchten Materials bzw. der gebuchten Leistung einbehalten. Dies gilt auch für Stornierungen/Teilstornierungen der Produkte ALPINGUARANTY, ALPINFLEXI. ALPINSAFETY sowie ALPINSAFETY PLUS.

        Bei Buchung von ALPINSAFETY PLUS (Punkt 4.2. dieser AGB´s) entfallen die Stornogebühren bei Eintritt eines Ereignisses gemäß dem „Ergänzenden Leistungsblatt zu (AVB) E859“ der EUROPÄISCHEN REISEVERSICHERUNGS AG, welches unter Punkt 4 Personenversicherung im Download zur Verfügung steht.

        Allfällige anderslautende Vereinbarungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden bleiben im Falle einer Stornierung unberührt, wobei bei Anzahlungsbuchungen die 35% der Gesamtbuchungssumme von 2beGROUP s.r.o. zur Gänze einbehalten wird.

        nach oben

      • 2.4. Stornierung von Liftkartenbuchungen

        Liftkartenbuchungen können nur gemäß den Bedingungen des jeweiligen Bergbahnbetreibers storniert werden. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundensupport.

        Liftkarten in französischen Schigebieten können mehrheitlich bis maximal 6 Werktage vor Buchungsantritt storniert werden, davor gelten die Stornobedingungen gemäß 2.2 dieser AGB´s. Ab dem 5. Werktag vor Buchungsantritt ist keine Stornierung möglich.

        Liftkarten in österreichischen Schigebieten unterliegen bis Buchungsantritt den Stornobedingungen gemäß 2.2. dieser AGB´s. Ab Buchungsantritt ist keine Stornierung möglich.

        Für Liftkarten aller Länder besteht die Möglichkeit durch Buchung von ALPINFLEXI gemäß Punkt 2.7. das Stornorisiko vor Beginn der Buchungsperiode und durch Buchung von ALPINSAFETY PLUSab Beginn der Buchungsperiode gemäß dem „Ergänzenden Leistungsblatt zu (AVB) E859“ der EUROPÄISCHEN REISEVERSICHERUNGS AG, welches unter Punkt 4 Personenversicherung im Download zur Verfügung steht- auszuschließen.

        nach oben

      • 2.5. Stornierung von Skibekleidungsverleih und Zusatzprodukten

        Erfolgt die Stornierung bis 10 Werktage vor dem ersten Tag der Buchungsperiode, wird eine Stornogebühr von 15% des Buchungspreises einbehalten.

        Erfolgt die Stornierung 9 - 5 Werktage vor dem ersten Tag der Buchungsperiode wird eine Stornogebühr von 25% des Buchungspreises einbehalten.

        Erfolgt die Stornierung kürzer als 5 Werktage vor dem ersten Tag der Buchungsperiode wird eine Stornogebühr von 100% des Buchungspreises einbehalten.

        nach oben

      • 2.6. Buchungsänderungen

        Buchungsänderungen sind nur durch Kontaktaufnahme mit dem Kundensupport via Email: info@alpinresorts.com Chat oder telefonisch mit unserer Hotline - die länderspezifischen Rufnummern finden Sie auf www.ALPINRESORTS.com – möglich.

        Generell können nach Buchungsabschluss keine weiteren Personen einer Buchung hinzugefügt werden. Gerne können Sie bei Bedarf für weitere Personen eine gesonderte neue Buchung abschließen.

        Stornobedingungen aus Punkt 2.1 gelten auch für Buchungsänderungen bis auf folgende Ausnahmen/Zusätze:

        1. Änderungen des Anbieters vor Leistungsantritt bei gleichbleibendem Buchungszeitraum sind gebührenfrei (keine Buchungspauschale). Diesbezüglich wird Sie unser Kundensupport gern beraten und die Verfügbarkeit beim Anbieter abklären. Ist der neu gewählte Anbieter jedoch teurer, muss 2beGROUP s.r.o. den Differenzbetrag der gebuchten Leistungen nachbelasten. Bei Buchungen mit Zahlungsarten, die eine nachträgliche Belastung nicht zulassen, muss eine neue Buchung generiert werden. Die ursprüngliche Buchung wird umgehend storniert und der Betrag zurückerstattet.

        2. Änderungen der Buchungsperiode beim gleichen Anbieter sind gebührenfrei (keine Buchungspauschale) und bis längstens 48 Stunden vor dem ersten Tag der Buchungsperiode möglich. Verkürzungen des Zeitraums unterliegen den Stornobedingungen gemäß Punkt 2.2. im anteiligen Ausmaß der verkürzten Periode, sofern ein entsprechendes Angebot beim Anbieter verfügbar ist. Ist die neue Buchungsperiode zu gleichen Preisen verfügbar, erfolgt keine Nachbelastung. Da die Preise der Anbieter saisonal (Haupt- und Nebensaison) variieren, kann eine neue Buchungsperiode zu einer Preisänderung führen. Sind die Preise der neu gewählten Buchungsperiode teurer, muss 2beGROUP s.r.o. den Differenzbetrag nachbelasten. Bei Buchungen mit Zahlungsarten, die eine nachträgliche Belastung nicht zulassen, muss eine neue Buchung generiert werden. Die ursprüngliche Buchung wird umgehend storniert und der Betrag zurückerstattet.
          Bei Liftpassbuchungen können keine Zeitraumänderungen durchgeführt werden. Es wird auf Punkt 2.4. verwiesen.

        3. Teilstornierungen einzelner Produkte einer Buchung unterliegen den generellen Stornobedingungen nach Punkt 2.2.

        nach oben

      • 2.7. ALPINFLEXI – Vermeidung von Stornogebühren bis Buchungsantritt (bis längstens 15.00 Uhr vor dem ersten Tag der Buchungsperiode)

        INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. bietet dem Kunden mit der Auswahl von ALPINFLEXI beim Buchungsvorgang gegen einen im Voraus bezahlten Betrag in Höhe von 5% der Gesamtbuchungssumme den Wegfall der Stornogebühren an. Die Bezahlung erfolgt mit der Buchung. Sie finden ALPINFLEXI beim Buchungsvorgang (im Schritt 2/Buchungsangaben- vervollständigen Sie Ihre Buchungsangaben- dort können Sie ALPINFLEXI durch Anhaken wählen)

        ALPINFLEXI garantiert den Wegfall der Stornogebühren von Zeitpunkt der Buchung bis 15:00 Uhr vor dem ersten Tag der Buchungsperiode und gilt auch für Buchungsänderungen gem. Punkt 2.5.

        ALPINFLEXI kann nur in Verbindung mit einer Buchung abgeschlossen werden.

        Im Fall der rechtzeitigen Stornierung (bis spätestens 15:00 Uhr vor dem ersten Tag der Buchungsperiode) wird die Gesamtbuchungssumme abzüglich des ALPINFLEXI Gegenwertes und abzüglich allfälliger Buchungspauschalen zurückerstattet.

        nach oben

    • 3. Teil - Risikobeitritt ALPINGUARANTY im Falle von Beschädigung, Bruch oder Diebstahl der gemieteten Ausrüstung


      • 3.1. Vertragsgegenstand

        Der Kunde haftet vertraglich im Falle der Beschädigung oder des Diebstahls gegenüber dem Schiverleihshop. Gegenstand dieser Vereinbarung ist der Risikobeitritt ALPINGUARANTY von INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. im Falle der Beschädigung, Bruch oder Diebstahl des gemieteten Materials.

        nach oben

      • 3.2. Leistungen von INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o./ALPINGUARANTY

        Mit Anklicken des Kästchens „Bruch- & Diebstahlschutz“ bei der Materialauswahl des gewählten Schiverleihshops und Abschluss des Buchungsvorganges tritt INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. dem Risiko des Kunden bei, für eine allfällige Beschädigung oder einen allfälligen Diebstahl des gebuchten Schiverleihmaterials vom Schiverleihshop in Anspruch genommen zu werden. INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. leistet dem Kunden Ersatz, falls dieser vom Schiverleihshop in Anspruch genommen wird.

        Bei Buchungen für mehrere Personen ist der Risikobeitritt für jede einzelne Person wählbar und leistet auch nur jener/en Person/en Ersatz, welche ALPINGUARANTY gewählt hat/haben.

        Der Risikobeitritt von INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. umfasst betragsmäßig den Zeitwert des Materials bis zu einem Maximalbetrag von:

        EUR 250.00 pro gebuchtem Kindermaterial und
        EUR 450.00 pro gebuchtem Jugend- und Erwachsenenmaterial

        Ein Verlust der Ausrüstung ist von der Leistung definitiv ausgenommen (z.B. auf der Skihütte vergessen oder am Berg verloren).

        Nach Leistungserbringung des ursprünglich gebuchten Materials erlischt der Risikobeitritt von INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o.

        Für das nach Eintritt des Schadenfalls übernommene Ersatzmaterial leistet INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. keinen erneuten Ersatz.

        nach oben

      • 3.3. Schadenanzeigen des Kunden (Diebstahl/Beschädigung)

        Der Kunde hat INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o eine allfällige Beschädigung (Bruch) oder Diebstahl des gemieteten Schiverleihmaterials unverzüglich mitzuteilen. Dafür stehen dem Kunden folgende Zeiträume zur Verfügung:

        1. Beschädigung ein Zeitraum innerhalb von 5 Werktagen
        2. Diebstahl ein Zeitraum innerhalb von 2 Werktagen

        Die Mitteilung muss schriftlich an die Adresse oder per E-Mail an info@alpinresorts.com erfolgen, wo der Kunde auch das Schadenanzeigeblatt anfordert und per Email erhält. Dieses ist im Sinne einer raschen Bearbeitung unverzüglich vollständig ausgefüllt zu retournieren. Der Kunde ist verpflichtet, dem jeweiligen Anbieter (Schiverleihshop) den entstandenen Schaden zu bezahlen und kann diesen nach Vorlage nachstehender Unterlagen und Bekanntgabe nachstehender Informationen von INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. zurückfordern.

        nach oben

        • 3.3.1. Erforderliche Bestandteile der Schadenanzeige Diebstahl
          • - Referenznummer der Buchung (Buchungsnummer)
          • - Personendaten des Kunden (Name, Anschrift. Geburtsdatum)
          • - Definition des Schiverleihproduktes (Ski, Snowboard, Bindung, Stöcke, Schuhe, Marke, Modell, wenn vom Shop erhältlich Fabrikat, Größe/Längenangabe)
          • - Zahlungsdaten IBAN/BIC für die Erstattung
          • - Ort und Zeitpunkt des Diebstahls
          • - Angabe über Ort und Zeitpunkt der erfolgten Diebstahlsanzeige
          • - Datum und Unterschrift

          Darüber hinaus sind folgende Unterlagen zu übermitteln:

          • - Diebstahlsanzeige der örtlich zuständigen Polizeidienststelle (innerhalb von 2 Tagen)
          • - Rechnung und Zahlungsbestätigung des jeweiligen Anbieters
          nach oben

        • 3.3.2. Erforderliche Bestandteile der Schadenanzeige Beschädigung/Bruch
          • - Referenznummer der Buchung (Buchungsnummer)
          • - Personendaten des Kunden (Name, Anschrift. Geburtsdatum)
          • - Definition des Schiverleihproduktes (Ski, Snowboard, Bindung, Stöcke, Schuhe, Marke, Modell, wenn vom Shop erhältlich Fabrikat, Größe/Längenangabe)
          • - Zahlungsdaten IBAN/BIC für die Erstattung
          • - Ort und Zeitpunkt der Beschädigung
          • - Hergang des Schadens
          • - Datum und Unterschrift

          Darüber hinaus sind folgende Unterlagen zu übermitteln:

          • - Rechnung und Zahlungsbestätigung des jeweiligen Anbieters
          • - Fotos des beschädigten Materials
          nach oben

      • 3.4. Leistungsfreiheit

        INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. ist nicht zur Zahlung verpflichtet, wenn keine Diebstahlsanzeige erstattet wird oder keine oder nur eine unvollständige Schadenanzeige (im Sinne von Punkt 3.3.1. oder 3.3.2.) übermittelt wird.

        INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. ist nicht zur Zahlung verpflichtet, wenn an dem Ersatzschiverleihprodukt ein erneuter Schadenfall eintritt.

        Der Risikobeitritt (ALPINGUARANTY) von INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. bezieht sich nur auf das in der Buchungsbestätigung angeführte Schiverleihprodukt und ausschließlich für den Buchungszeitraum. Verlängert der Kunde den Mietvertrag vor Ort direkt mit dem jeweiligen Anbieter und kommt es im Verlängerungszeitraum zu einer Beschädigung oder einem Diebstahl, so ist INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. diesbezüglich leistungsfrei.

        Wählt der Kunde direkt beim jeweiligen Anbieter Schiverleihprodukte besserer Qualitätskategorie, so leistet INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. im Schadenfall nur den Betrag, der im Falle der Beschädigung oder des Diebstahls des ursprünglich gemieteten Schiverleihproduktes zu ersetzen gewesen wäre.

        nach oben

      • 3.5. Haftungsausschluss

        INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. übernimmt keine Haftung für Beschädigungen, die aufgrund unsachgemäßer Verwendung des Schiverleihproduktes entstehen. Insbesondere haftet INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. nicht für Personenschäden und für Schäden am Eigentum des Kunden oder Dritter. INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. haftet darüber hinaus nur dann, wenn das Schiverleihprodukt bei der Verwendung durch den Kunden beschädigt worden ist, nicht jedoch, wenn der Kunde das Schiverleihprodukt Dritten überlassen hat.

        Unsachgemäße Verwendung stellt insbesondere auch die eigenmächtige Veränderung der Bindungseinstellung durch den Kunden dar. INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. übernimmt weiters keine Haftung für den durch den gewöhnlichen Gebrauch entstandenen Verschleiß. Für Belagsausbesserungen, Wachsen und Schleifen der Kanten des Sportgeräts wird daher kein Ersatz geleistet.

        nach oben

      • 3.6. Kosten

        INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. verrechnet für den Risikobeitritt ALPINGUARANTY eine Gebühr von 15% der/s Schiverleihprodukte/s. Die Gebühr ist im Vorhinein zu bezahlen und wird mit der Bezahlung abgebucht.

        nach oben

      • 3.7. Gerichtstand

        Für alle Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit dem Risikobeitritt ALPINGUARANTY gilt ausschließlich Slowakisches Recht. Zuständig ist das sachlich in Betracht kommende Bezirksgericht Bratislava I.

        nach oben

    • 4. Teil - Personenversicherung ALPINSAFETY und ALPINSAFETY PLUS

      in Zusammenarbeit der EUROPÄISCHEN REISEVERSICHERUNGS AG – ERV und 2bePublished Internet Services GmbH

      Sämtliche Leistungen von ALPINSAFETY + ALPINSAFETY PLUS beziehen sich ausschließlich auf Buchungen über www.ALPINRESORTS.com


      • 4.1. ALPINSAFETY - SOS-Schutz für Wintersport

        Um sich vor finanziellen Unkosten im Falle eines Unfalls abzusichern, hat der Kunde die Möglichkeit, während der Buchung ALPINSAFETY oder ALPINSAFETY PLUS (Personenversicherungsprodukte der EUROPÄISCHEN REISEVERSICHERUNG AG – ERV) zu wählen.

        ALPINSAFETY umfasst den Kostenersatz für Such- und Bergungskosten bis zu einem Höchstbetrag von CHF 5.000,00 pro Ereignis. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AVB`s) der EUROPÄISCHEN REISEVERSICHERUNGS AG - ERV, die Sie hier nachlesen können.

        Um Leistungen der ERV beanspruchen zu können, muss bei Eintritt des Ereignisses unverzüglich die ERV Alarmzentrale unter der Tel: +41 848 801 803 informiert werden!

        Zudem unterstützt Sie gerne unser Kundensupport. Bitte rufen Sie bei Bedarf eine der nachstehenden Telefonnummern:

        Hotline DE +43 720 884 644

        Hotline ENG +44 139 731 3044

        Hotline FR +33 9 70 73 00 70

        nach oben

      • 4.2. SOS – Schutz für Reisezwischenfälle ab dem ersten Miettag – ALPINSAFETY PLUS

        Zusätzlich zu den Leistungen der ALPINSAFETY (gem. Art. 2.1 der allgemeinen Geschäftsbedingungen der ERV ALPINSAFETY) sind bei ALPINSAFETY PLUS folgende Leistungen ab dem ersten Buchungstag während der gesamten Buchungsperiode eingeschlossen- sämtliche Leistungen können immer nur von der versicherten Person in Anspruch genommen werden.
        Rückerstattung von nicht genutzter oder teilweise nicht genutzter Leistung bei:

        1. Schiverleih
        2. Schischule
        3. Liftpässe

        Im Fall von

        1. Krankheit/Unfall
        2. Bei Schneemangel und/oder geschlossenen Liftanlagen

        Folgende Bestätigungen müssen bei Inanspruchnahme der Europäischen Reiseversicherung AG an diese erbracht werden:

        1. Im Falle von Krankheit oder eines Unfalls bekommt der Kunde unter Vorlage einer ärztlichen Bestätigung den bezahlten Miet- oder Skikurspreis bzw. Liftpasspreis aliquot in Bezug auf die nicht konsumierten Leistungstage zurückerstattet.
        2. Bei Schneemangel und/oder geschlossenen Liftanlagen unter Vorlage einer Bestätigung des Bergbahnbetreibers oder des Tourismusverbandes
        3. Rückerstattung nicht konsumierter Skiverleihtage/Schikurstage unter Vorlage der Bestätigung des jeweiligen Anbieters (Schiverleihshop, Schischule)

        Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der ALPINSAFETY sowie das ergänzende Leistungsblatt zu (AVB) E859 finden Sie hier.

        Unser Kundensupport unterstützt Sie gerne. Bitte rufen Sie bei Bedarf die nachstehenden Telefonnummern:

        Hotline DE +43 720 884 644

        Hotline ENG +44 139 731 3044

        Hotline FR +33 9 70 73 00 70

        nach oben

    • 5. Teil - Sonstige Bestimmungen


      • 5.1. Salvatorische Klausel

        Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise rechtsunwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies nicht die Rechtswirksamkeit oder Durchführbarkeit aller anderen Geschäftsbestimmungen. Die Vertragsparteien werden die rechtsunwirksame oder undurchführbare Bestimmung durch eine wirksame und durchführbare Bestimmung ersetzen, die gemäß Inhalt und Zweck der rechtsunwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung möglichst nahekommt.

        nach oben

      • 5.2. Formerfordernis

        Änderungen oder Ergänzungen der dieses Vertrags bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung des Schriftformerfordernisses.

        nach oben

      • 5.3 Schadenersatz

        Da 2beGROUP s.r.o. und INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE nur Verträge zwischen dem Kunden und den Anbietern vermitteln, haften 2beGROUP s.r.o. und INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE grundsätzlich nur für Vermittlungen mit einem habituell untüchtigen oder bekanntlich gefährlichen Unternehmer (nicht vertraglich, allenfalls deliktisch) und dies auch nur unter folgenden Beschränkungen:

        Zum Schadenersatz sind 2beGROUP s.r.o. und INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. in allen in Betracht kommenden Fällen nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit verpflichtet. Bei leichter Fahrlässigkeit haften sie nur bei Personenschäden. Das Recht auf Schadenersatz verjährt in zwei Jahren ab Kenntnis des Beschädigten von Schaden und Schädiger. Das Recht auf Schadenersatz verjährt spätestens in 3 Jahren ab dem Tag, an dem der Schaden eingetreten ist.

        Für mittelbare Schäden, entgangenen Gewinn, Zinsverluste, unterbliebene Einsparungen, Folge- und Vermögensschäden, Schäden aus Ansprüchen Dritter sowie für den Verlust von Daten und Programmen und deren Wiederherstellung haften 2beGROUP s.r.o. und INTERNATIONAL ONLINE SKI HIRE s.r.o. nicht.

        nach oben